André …

… begann 1987 zu tanzen, da seine damalige Freundin unbedingt tanzen lernen wollte. Nach Abschluss des ersten Kurses machte er eine kleine Pause, hatte er doch seine Pflicht gegenüber seiner damaligen Freundin erfüllt. Doch dann vermisste er das Tanzen mehr als erwartet. Die Freundin ging, die Freude am Tanzen blieb.
Nach intensiven Privatstunden lernte er 10 Tänze und den Disco Fox (heute auch Disco Swing genannt), welcher ihn bis heute nicht losgelassen hat. Zwei Jahre später nahm er erfolgreich am Zürichsee Cup teil und wurde erfolgreicher 2. Es folgten unzählige Turniere und Titel. In den nachfolgenden 15 Jahren wurde er mit seiner Tanzpartnerin; mehrmaliger Ostschweizer- und deutscher Meister, Schweizermeister und Vizeschweizermeister, sowie Welschschweizer-, Zürcher, Urner und Aargauer Meister. An vielen kleinen Turnieren gewannen sie gegen die Konkurrenz und ihre mittlerweile guten Kollegen. Damals stand vor allem die Improvisation und musikalische Interpretation im Vordergrund, welche ihm bis heute beim Tanzen sehr am Herzen liegt.
Er unterrichtete in einigen Tanzschulen erst Standard und Latein, mit Nebenfach Disco Swing. Dann entdeckte er, dass Disco Swing seine eigentliche Berufung ist. Er begann seine Assistenten in eigenen Kursen weiterzubilden und zu trainieren. Da er sein Wissen und Können gerne mit anderen teilt, hat er neben seinen tänzerischen Erfolgen aktiv in der Szene weitere Meilensteine gelegt:
1994 Gründung der Tanzschule Bluemoon, welche 1997 an seine Nachfolger übergeben wurde
2003 Mitgründung der Tanzschule Dance4Fun
Zwischen 1994 – 2003 war er jeweils Mitglied der Geschäftsleitung und zuständig für den Bereich Tanzschule und Dancing im Zürcher Oberland
Bis heute: Beratungsmandate für Tanzschulen und Dancingbetriebe
Er beendete seine Karriere in der Tanzschule, als er wieder in seinen angestammten Beruf zurückgekehrt ist. Die Liebe führte ihn in das tanztechnisch spärlich gesäte Bündnerland. Trotzdem hat ihn die Leidenschaft für das Tanzen bis heute nie losgelassen. Neben dem Ausgang besucht er weiterhin auch andere Tanzkurse, um immer am Ball zu bleiben. Doch wie kann das Bündnerland tänzerisch endlich wieder mehr belebt werden?
Mit der Gründung von Home of Dance, zusammen mit Marcel, hat er einen idealen Partner und eine Ergänzung zu seinen Fähigkeiten gefunden. So können die Freude und der Spass am Tanzen und Tanzen lernen optimal an andere weitergegeben werden. Sie legen besonderen Wert auf ein gemütliches Ambiente und zwischenmenschliche Kontakte. Es ist ihnen sehr wichtig, dass sich ihre Tanzschüler von Anfang an wohlfühlen, denn nur so kann der Alltagsstress schnell hinter sich gelassen werden. Die Kurse sind mit maximal 12 Paaren auf über 100m2 belegt, damit sie für alle Paare genügend Zeit investieren können. Weiter sehen sie es als Pflicht an, ab 5 Paaren auch eine Assistentin einzusetzen. Dies ist ihnen ein grosses Anliegen, denn nur mit genügend Zeit ist es möglich bei Fragen und Problemen kompetent zu helfen.
Sein Motto: viel tanzen, weniger reden und während des aktiven Tanzens die Paare individuell coachen.

Ich unterrichtet folgende Tanzstile:

  • Disco Fox
  • Jive / Rock’n’Roll
  • Ballroom (Standard Tänze)